1.jpg

ÜBER UNS

Auf dieser Seite stellen wir uns und unsere Loge etwas genauer vor. Sollten Sie Interesse haben uns auch persönlich kennenzulernen, so sind Sie herzlich zu unserem nächsten Gästeabend eingeladen.

ÜBER UNS

gestiftet: 19. Mai 1906

Im Sprengel der PLvN (Provinzial-Loge zu Niedersachsen, Hamburg)
Unter der Konstitution der GLLFvD (Große Landesloge der Freimaurer von Deutschland).

Die Loge trägt die Matrikel-Nr. 565 der Vereinigten Großlogen von Deutschland – Bruderschaft der Deutschen Freimaurer.

Die Johannisloge „Phoenix zur Wahrheit“ in Hamburg ist stolze 114 Jahre alt – sie wurde also 1906 gegründet.

 

Wir Logenbrüder treffen uns immer montags zur Arbeit im Logenhaus in der Moorweidenstraße.

Regelmäßig halten wir auch Gästeabende ab, zu welchen alle interessierten Männer zu uns per Anmeldung kommen können, um Fragen über die Freimaurerei an die anwesenden Logenbrüder zu stellen.

Dies ist übrigens auch der erste Schritt, welchen Sie machen müssen, um Freimaurer zu werden. Sie müssen dazu nicht viel mitbringen: Sie sollten aber mit dem Begriff „Brüderlichkeit“ umgehen können, bereit sein, Neues zu lernen und zu erleben und die Bereitschaft zu signalisieren, in der Brudergemeinschaft Aufgaben übernehmen zu wollen.

Es gäbe noch so viel über die Freimaurerei und zu unserer Loge „Phoenix zur Wahrheit“ zu sagen. Wir finden jedoch, dass dies am besten bei einem persönlichen Gespräch stattfinden sollte.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

FREIMAUREREI IST

  • eine Lehre moralischen Verhaltens

  • Menschenliebe und Toleranz

  • ein Weg, das Leben zu gestalten

  • eine Bruderschaft

  • die Lehre der Moral durch Symbolik

UNSERE LOGE IST

Unsere Loge ist ein Teil des  Freimaurer-Orden. Wir bekennen uns somit zum christlichen Glauben.

Wir sind eine kleine, familiäre Loge und legen großen Wert auf Zusammenhalt, gegenseitige Hilfe und Vertrauen.

ÜBER DIE FREIMAUREREI

Daheim ist sie Güte,
im Geschäft ist sie Ehrlichkeit,
in Gesellschaft ist sie Höflichkeit,
bei der Arbeit ist sie Anständigkeit!
Für den Unglücklichen ist sie Mitleid,
für den Schwachen ist sie Hilfe,
für den Starken ist sie Vertrauen.
Dem Gesetz gegenüber ist sie Treue,
gegen das Unrecht ist sie Wiederstand.
Beim Reuigen ist sie Verzeihen,
für den Glücklichen ist sie Mitfreude.
Vor Gott ist sie Ehrfurcht und Liebe.

Die heutige Freimaurerei blickt auf eine ca. 300-jährige Tradition zurück. Sie ist eine Institution, die sich vor allem die moralische, ethische und gedankliche Entwicklung ihrer Mitglieder und der Gesellschaft zum Ziel gesetzt hat. Hierzu gehört auch die Selbsterkennung und Schulung des eigenen moralischen Verhaltens und der Ideale im Hinblick auf die Humanität.

Dieses kann nur durch permanente Arbeit an sich selbst erreicht werden. Dazu bedienen wir uns der Symbole aus der mittelalterlichen Bauhüttenzunft, die wir als sogenannte „Arbeitswerkzeuge“ gebrauchen. Hier sei zum Beispiel der Zirkel oder der Winkel genannt. Auch der raue oder rohe Stein (der wir selbst sind) ist ein wichtiges Symbol. 

Mit diesen und natürlich noch vielen anderen Symbolen, versucht der Freimaurer seinem Lebensweg auf dieser Erde einen Sinn zu geben. Man kann es auch die Suche nach der Wahrheit nennen. Es geht also darum, sich im Einklang mit seiner eigenen Ethik und Moral zu befinden und zu verhalten.

Ein Freimaurer kann kein Atheist sein. Es steht jedem Freimaurer frei, entweder eine Religion zu praktizieren oder sich für sein persönliches Glaubensbekenntnis zu entscheiden.

Dabei spielt gerade in der heutigen Zeit die Spiritualität, Esoterik (inneres Wissen) und die „Suche nach sich selbst“ eine große Rolle. Freimaurerei beinhaltet keine Dogmen, sein sie politischer oder religiöser Natur!

PHÖNIX ZUR WAHRHEIT

Johannisloge
„Phönix zur Wahrheit“
gestiftet: 19. Mai 1906

 

Die Loge trägt die Matrikel-Nr. 565

der Vereinigten Großlogen von Deutschland
– Bruderschaft der Deutschen Freimaurer –

ANSCHRIFT

Johannisloge

„Phönix zur Wahrheit“


Moorweidenstr. 36
20146 Hamburg


phoenix@phzw.de
www.phoenix-zur-wahrheit.de

BLEIBEN SIE INFORMIERT ÜBER KOMMENDE VERANSTALTUNGEN